Georg Nelius MdL

 

Zum Glück gibt es den Betreuungsverein

Veröffentlicht in Wahlkreis

Geschäftsführerin Bärbel Juchler-Heinrich mit Bernd Neff (aus RNZ v. 24.10.2015)

Wir leben in einer immer älter werdenden Gesellschaft: Im Jahr 2050 werden mehr als 25 %  der Einwohner unseres Landes bereits 65 Jahre oder älter sein, gegenüber knapp 18 % derzeit. Die Anzahl der über 80-Jährigen in Baden-Württemberg steigt bis zum Jahr 2050 auf rund 1,3 Mio. Menschen, fast dreimal so viel wie jetzt.

Viele ältere Menschen sind erfreulicherweise sehr aktiv und leben selbstbestimmt. Man kann aber nicht die Augen davor verschließen, dass viele ältere Menschen auch Unterstützung und rechtliche Betreuung brauchen. Im Neckar-Odenwald-Kreis übernehmen Ehrenamtliche, also Familienangehörige oder über den Betreuungsverein vermittelte Betreuer, rund 70 Prozent aller Fälle. Sie erhalten dafür 399 Euro im Jahr als Aufwandsentschädigung und sind über das Land Baden-Württemberg versichert. Die übrigen Fälle übernehmen aufgrund ihrer Komplexität Berufsbetreuer. 

Der Betreuungsverein Neckar-Odenwald-Kreis wurde 1992 auf Initiative der Kreisverwaltung gegründet und feierte kürzlich sein 25-jähriges Jubiläum. Bei der Feierstunde betonte der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius: „Im Verständnis von Betreuung hat sich erfreulicher Weise vieles geändert. Betreuung ist keine Entmündigung mehr. Gesetzliche Betreuung ist eine individuelle Hilfe für jede einzelne betroffene Person.“

Ein Grundgedanke des Betreuungsrechts war und ist, dass neben der Justiz und den Betreuungsbehörden die Betreuungsvereine eine tragende Säule im Betreuungswesen einnehmen sollten. Die Entwicklung des Betreuungswesens in den letzten Jahren hat gezeigt, dass Vernetzung ein Qualitätsmerkmal ist. Dort, wo Arbeitskreise existieren, wo Kooperation und Kommunikation stimmen, dient dies der Betreuungsvermeidung, der Vereinfachung der Abläufe und der Ressourcenschonung.

„Der Stellenwert des Betreuungsvereins ist in unserer Region in diesem Ensemble der betreuungsrechtlichen Akteure erfreulich hoch.“ freut sich Nelius. „Die Umsetzung der rechtlichen Vorschriften in die tägliche Arbeit, vor allem der Betreuerinnen und Betreuer, hängt ganz wesentlich davon ab, ob und in welchem Umfang diesen eine entsprechende Beratung und Unterstützung zu Teil wird. Der Betreuungsverein leistet hierfür einen großen, einen wichtigen Beitrag. Gerade für Angehörige, die als ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer tätig sind, sind Rat und Tat des Betreuungsvereins besonders wichtig.“

Er sei sich sicher, dass es allen Beteiligten auch aufgrund dieser Hilfestellungen weiterhin gelingt, die Arbeit in den nicht immer einfachen Betreuungsverfahren zu erleichtern und dass hierdurch das gemeinsame Ziel, das Betreuungsgesetz zum Wohl der betroffenen Menschen mit Leben zu erfüllen, weiterhin erreicht wird.

Daneben sagte Nelius zu, dass er die Gesetzesinitiative unterstützen werde, deren Ziel die Erhöhung der Betreuervergütungen ist.

 

Kontakt

Wahlkreisbüro in Mosbach
Badgasse 7
74821 Mosbach
Telefon 06261 914917
Telefax 06261 914918
buero@georg-nelius.de

Landtagsbüro in Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 12
70173 Stuttgart
Telefon 0711 2063 754
Telefax 0711 2063 710
georg.nelius@spd.landtag-bw.de

 

Besucher:1283326
Heute:17
Online:1
 

Links zu aktuellen Informationen

Aktuelle Informationen zur SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg findet man hier. 

 

Aktuelle Informationen zum SPD-Kreisverband Neckar-Odenwald findet man hier.