Gelungene Beispiele zur Aktivierung des innerörtlichen Potentials gewürdigt

Veröffentlicht am 04.10.2008 in Kreistagsfraktion

MdL Georg Nelius mit der SPD-Kreistagsfraktion in Schefflenz

SPD- Kreistagsfraktion besucht MELAP- Projekte in Schefflenz – Landesförderung gut genutzt

Schefflenz (rt) Im Rahmen der regelmäßigen Besuche in Kreisgemeinden stattete die SPD- Kreistagsfraktion der Gemeinde Schefflenz einen Arbeitsbesuch ab.

Ziel dieser Vor- Ort- Aktion war die Würdigung des in Unterschefflenz besonders gut angenommenen vom Land geförderten „Modellprojekts zur Eindämmung des Landschaftsverbrauchs durch Aktivierung des innerörtlichen Potentials“ (MELAP).
Vorbereitet hatten diesen Besuch die Kreisräte mit besonderer Ortskenntnis Ursula Hammer und Lars Ederer. Die Umsetzung des MELAP- Projekt in Unterschefflenz gilt kreisweit als besonders gelungen.

Bürgermeister Peter Fox hatte sich sofort bereit erklärt, die Kreisrätinnen und Kreisräte durch Unterschefflenz zu führen, um einen Teil der 40 verschiedenen Modellprojekte vorzustellen. Vorangegangen waren in Schefflenz noch die Maßnahmen zum Hochwasserschutz am Bachlauf der Schefflenz. Durch diese Fördermaßnahme war es eigentlich erst möglich geworden, im alten Ortskern Grundstücke und Althäuser zu sanieren, nach heutigen Möglichkeiten energetisch zu dämmen und wieder einer wohnlichen Nutzung zuzuführen. Wie Kreisrat und MdL a.D. Gerd Teßmer und Kreisrat und MdL Georg Nelius verdeutlichten, trage gerade dieses Programm für großstadtferne Regionen wie dem Neckar- Odenwald- Kreis dem Umstand Rechnung, dass die alten Ortskerne wieder mit Leben erfüllt werden und eine Verjüngung der Bevölkerung im Ortskern erleichtert wird.

Wie Bürgermeister Peter Fox den SPD- Fraktionsmitgliedern an mehreren Objekten deutlich machen konnte, galt es ursprünglich landwirtschaftlich genutzte Anwesen im Ortsetter einer modernen Wohnbebauung zu öffnen und aus einstigen Bauernhöfen schmucke Fachwerkbauten werden zu lassen. Dabei kam der Modell- Verwirklichung zugute, das MELAP auch Abriss und Neubau fördert. Nicht ohne Stolz konnte BM Fox darauf verweisen, dass durch diese Innerortssanierung von Unterschefflenz 5,2 Hektar Neuerschließung eingespart werden konnte.

Wie die Fraktionsvorsitzende Heide Lochmann auf Anfrage erfuhr, wirke sich die verbesserte Verkehrsanbindung von Schefflenz durch den S- Bahn- Halt in Oberschefflenz deutlich positiv aus. Ohne die intensive Voruntersuchung und die vielen persönliche Gespräche im Vorfeld der Modell- Einreichung in Stuttgart wäre, so BM Peter Fox, diese hohe Akzeptanz aber nicht zu erreichen gewesen.

Nach dem Hinweis von Kreisrat Lars Ederer auf eine noch intakte Grundstruktur in Unterschefflenz mit Bäckerei, Metzgerei, Geldinstituten, Gaststätten und Tante- Emma- Laden nahmen die Mitglieder der SPD- Kreistagsfraktion einen insgesamt positiven Eindruck einer gelungenen Umsetzung des Landesprogramms zur Eindämmung des Landschaftsverbrauchs mit. „Denn 5,2 ha weniger Versiegelung bei gleichzeitiger Erhöhung der Wohn- und Lebensqualität zeige, dass Landesförderung bei richtiger Planung und Durchführung für den ländlichen Raum richtig und wichtig seien“, betonte zusammenfassend MdL Georg Nelius. Für die SPD- Kreistagsfraktion bedankten sich Ursula Hammer, Lars Ederer und Heide Lochmann bei Bürgermeister Peter Fox und wünschten der Gesamtgemeinde Schefflenz eine gute Zukunft.

 

Kontakt

Wahlkreisbüro in Mosbach
Badgasse 7
74821 Mosbach
Telefon 06261 914917
Telefax 06261 914918
buero@georg-nelius.de

Landtagsbüro in Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 12
70173 Stuttgart
Telefon 0711 2063 754
Telefax 0711 2063 710
georg.nelius@spd.landtag-bw.de

Mit der Nutzung der E-Mail-Adressen stimme ich zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Es gilt die Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen. 

Links zu aktuellen Informationen

Aktuelle Informationen zur SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg findet man hier. 

Aktuelle Informationen zum SPD-Kreisverband Neckar-Odenwald findet man hier.