Ankündigung: Andorra von Max Frisch

Veröffentlicht am 24.02.2017 in Allgemein

Georg Nelius möchte auf eine Veranstaltung der Badischen Landesbühne hinweisen:

Am 14. März wird in der Alten Mälzerei, Mosbach, das Stück Andorra von Max Frisch aufgeführt. Beginn ist 19:30. Um 19:00 wird in das Werk und die Inszenierung eingeführt. Im Anschluss an die Aufführung stehen Akteure der Badischen Landesbühne zum Gespräch zur Verfügung.

In Form einer Parabel thematisiert Max Frisch den Umgang mit Fremden, die Auswirkung von Vorurteilen, die Schuld der Mitläufer und die Frage nach der Identität eines Menschen gegenüber dem Bild, das sich andere von ihm machen.

Vorurteile entstehen, indem Menschen ihre eigenen negativen Eigenschaften verdrängen und auf andere projizieren. In diesen Opfern können sie das Negative benennen und verfolgen.

Schnell schlagen Vorurteile in einem Klima der Angst in Gewalttaten um.

Frisch macht deutlich: Alle, die Vorurteile weitertragen, machen sich mitschuldig. Spätestens wenn es zu Gewalt gegen Opfer von Vorurteilen kommt, müsste man seine Schuld einsehen.

Frisch will in seinem Drama zur Überwindung von Klischees und Feindbildern auffordern, die nicht nur den anderen in seinem Wesen vergewaltigen, sondern auch darüber hinaus das Zusammenleben der Menschen erschwert oder sogar unmöglich macht.

Karten erhält man in der Tourist-Information am Marktplatz, Mosbach, Tel.: 06261 91880 oder – nach Verfügbarkeit – an der Abendkasse.