Eröffnung der Mannheimer Kunsthalle

Veröffentlicht am 20.12.2017 in Allgemein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnete den "derzeit größten Neubau eines Kunstmuseums in Deutschland“, die Mannheimer Kunsthalle. Dem Festakt in dem etwa 70 Millionen Euro teuren Gebäudekomplex wohnten neben Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) auch rund 700 geladene Gäste und Pressevertreter bei.

Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius war von dem "wirklich ganz wunderbar gelungenen Erweiterungsbau“ beeindruckt. Das fast ausschließlich von privater Seite finanzierte Museum sei in mancher Hinsicht einzigartig. "Einzigartig aufgrund der Breite des bürgerschaftlichen Engagements für die Kunsthalle. Einzigartig auch als Ort der Avantgarde. Und einzigartig unter anderem auch wegen der 38 Hauptwerke von Anselm Kiefer, einem der bekanntesten deutschen Künstler der Nachkriegszeit, der längere Zeit im Neckar-Odenwald eine schöpferische Heimat fand.", so Nelius.

Er begrüßte, dass dieser Bau kein Ehrfurcht einflößender Kunsttempel sei, sondern ein Ort der Begegnung, ein Ort des gemeinsamen Erlebens und Genießens von Kunst. Die Kunsthalle zeige zudem, wie man das Digitale Zeitalter ins Museum hole, etwa mit der Kunsthallen-App, die uns durch das Museum navigiere und mit gezielten Informationen einen Blick hinter das Gemälde erlaube.

 

Kontakt

Wahlkreisbüro in Mosbach
Badgasse 7
74821 Mosbach
Telefon 06261 914917
Telefax 06261 914918
buero@georg-nelius.de

Landtagsbüro in Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 12
70173 Stuttgart
Telefon 0711 2063 754
Telefax 0711 2063 710
georg.nelius@spd.landtag-bw.de

Mit der Nutzung der E-Mail-Adressen stimme ich zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Es gilt die Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen. 

Links zu aktuellen Informationen

Aktuelle Informationen zur SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg findet man hier. 

Aktuelle Informationen zum SPD-Kreisverband Neckar-Odenwald findet man hier.