Georg Nelius besucht eine ganz besondere Schule

Veröffentlicht am 15.05.2018 in Landespolitik

Bei einem Vor-Ort-Termin beim Lernhaus Ahorn informierte sich der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius mit seinem Landtagskollegen und Sprecher für frühkindliche Bildung der SPD-Fraktion Daniel Born MdL aus Schwetzingen über die Besonderheiten dieser Gemeinschaftsschule:

Durch die Lage in Eubigheim / Gemeinde Ahorn kommen die meisten Schülerinnen und Schuler per Bus aus einem größeren Einzugsgebiet in die Schule. Anreiz dazu ist, dass sie als „Starterschule“ bereits vier Jahre Gemeinschaftsschule ist, die den Schwerpunkt auf Differenzierung und Individualisierung legt. Zudem werden Kinder inkludiert unterrichtet. Des Weiteren profitieren die Schülerinnen und Schüler von der engen Zusammenarbeit mit den nahen Kindergärten ebenso wie von der in der Schule angesiedelten Berufseinstiegsbegleitung.

Nicht ohne Grund wurde das Lernhaus mit dem IHK-Preis „Bestes Berufsorientierungskonzept an der Schule“ ausgezeichnet und ist Gewinnerin im Landesfinale beim Schulwettbewerb „Schule trifft Landschaftsgärtner“.

Georg Nelius MdL ist sehr angetan von der Entwicklung einer ehemals von der von Schließung bedrohten Dorfschule hin zu einer heute lebendigen zweizügigen Gemeinschaftsschule: “Ich möchte ausdrücklich die Schulleitung loben für die Art und Weise, wie sie erfolgreich kooperiert haben und trotz höchster Belastungen nicht im Engagement nachgelassen haben.“ Sie hätten stets kreative Konzepte und Instrumente entwickelt, um Schülerinnen und Schülern neue Perspektiven zu bieten. Die Schule werde sowohl im unterrichtenden wie auch im organisatorischen Bereich ihrem Anspruch in besonderer Weise und innovativ gerecht.

„Das Lernhaus bindet seine Kooperationspartner sehr erfolgreich ein und erzeugt so Win-Win-Effekte, nicht nur zum Nutzen eigenen Schülerinnen und Schüler, sondern der ganzen Region“, so Georg Nelius in einem kurzen Resümee.